Free Upgrade und erster Tag in Sydney

Wie ich erst beim Boarding bemerkte, erhielt ich fuer den Flug nach Sydney ein Free Upgrade zur Raffles Class. Ich konnte beim Fliegen die Beine strecken, es gab extra Finken, Super-Kopfhoerer, Kissen, Decke und noch mehr. Beim Essen konnte man aus 4 Menues waehlen und alles wurde wie im Restaurant serviert. Das Video- und Audioangebot war „on demand“, das heisst man konnte die Filme frei waehlen und ebenfalls vor- und zurueckspulen. Das war also ein echtes Highlight. Ich kam trotz oder wegen dem Komfort fast nicht zum Schlafen. Der Flug dauerte auch nur 6 Stunden, da wir starken Rueckenwind (200 km/h) hatten.

Ich war dann kurz nach 6 Uhr bei meiner Host-Family eingetroffen. Da sind die Eltern Michelle und Terry und die beiden Kinder Mary (1-jaehrig) und Rory (8-jaehrig). Nachdem ich mich ein wenig in meinem Zimmer eingerichtet hatte, gingen wir um 8 Uhr alle zusammen in einem kleinen Restaurant mit Meersicht fruehstuecken (Toast mit Speck und Ei, was den sonst).

Nachher legte ich mich nochmals fuer so 2 Stunden schlafen und war nachher noch mueder. Trotzdem fuhr ich um den Mittag herum an den Hafen von Sydney. Hab zuerst natuerlich das Opernhaus angeschaut und bin nachher durch die angrenzenden Shopping- und Fussgaengerzonen marschiert. Das Wetter ist super schoen und warm (sicher 22 Grad oder mehr). Nun muss ich meinen Bus zurueck zur Familie wieder finden. Das Bus-System scheint mir hier momentan noch sehr kompliziert. Wird aber schon klappen.

Falls ihr euch schon gefragt habt, wieso ich die Umlaute (ae, oe) immer so komisch schreibe. Auf den Tastaturen hier gibt es diese einfach nicht und das z und y sind auch vertauscht. Ziemlich muehsam!

Schreibe einen Kommentar