Kurz vor dem Weekend

Man lebt sich hier recht schnell ein. Langsam weiss ich an welchen Busstationen ein- bzw. aussteigen und wo man hinkommt. Allerdings gibt es hier in den Bussen keine Durchsagen und die einzelnen Stationen sind auch nicht angeschrieben. Es kommt sogar vor, dass ein Chauffeur gar nicht weiss wie eine Station heisst. Schon ein wenig seltsam. Am Donnerstagabend war ich auf dem 215 Meter hohen Centrepoint Tower mitten in Sydney. Das war eine atemberaubende Sicht auf die Grossstadt. Werde bei Gelegenheit die Bilder raufladen. Danach war ich mit einigen Kolleginnen noch in der City unterwegs.

Noch was zur Schule. Der eine Teil der Schule befindet sich in einem Hochhaus im 18. Stockwerk. Da hat man eine wunderbare Aussicht auf die Stadt, nur leider fast keine Zeit zum Schauen.
Der Stundenplan sieht wie folgt aus. Am Morgen zuerst von 9.30 bis 10.30 Uhr Self-Access. Da kann man Aufgaben machen, Zeitung lesen, DVD schauen oder Uebungen am PC machen, aber alles in Englisch. Danach gibt es 15 Minuten Pause und dann folgen 2 Stunden Schule. Die Mittagspause ist von 12.45 bis 13.45 und danach gibt es nochmals 2 Stunden Schule ohne Pause bis 15.45 Uhr. Der Unterricht ist recht interessant und abwechslungsreich. Es gibt immer mal wieder etwas Spielerisches.

Schreibe einen Kommentar