Grossleinwand, Verschiebungen und Aussichten

Am Montag verabschiedeten wir uns bereits von Mirco, der seinen Rückflug am Abend hatte. Zuvor konnten wir über Abfahrtsgold für Defago jubeln. Beim Mittagessen konnten wir auch live die Gold-Medaille von Cologna verfolgen. Anschliessend shopppten wir noch im Downtown und versuchten wiedereinmal in den Olympic Super Store zu kommen (Riesige Schlange von 9 bis 24 Uhr), was wir wegen der mehrstündigen Wartezeit sofort bleiben liessen.

Am Abend suchten wir erstmals die Live City Downtown auf. Dort werden die Spiele auf Grossleinwand übertragen und der Eintritt ist sogar frei. Auch da galt es erstmals 20 Minuten anzustehen und durch den Securitycheck zu kommen. Drinnen konnten wir die Medaillenvergabe an Dario Cologna verfolgen. Um ins Zelt mit zahlreichen Bildschirmen zu kommen, wäre ein erneutes Anstehen nötig gewesen.

Für den Dienstag war die Super-Kombi der Herren auch auf unserem Programm. Das  hiess um 4 Uhr morgens auf stehen, für 30 Dollar mit dem Taxi zum Bus Hub nach Whistler und dort in einer der vielen Busse einsteigen. Danach verzögerte sich die Abfahrt und um 5.10 Uhr erfuhren wir wieso. Die Super-Kombi war abgesagt.

So ging es zurück in die City, nun mit dem Skytrain (ab 5 Uhr in Betrieb) und dort erstmals zum Frühstück im Starbucks. Danach löste sich unsere Gruppe auf und waren wieder um 7 Uhr zurück. Nach etwas Nachschlafen trafen wir uns um 12 Uhr, um in der Live City das Hockeyspiel Schweiz – USA mitzuverfolgen. Leider erwies sich bald Border-Cross als spannender. Wir brachen danach auf Richtung Yaletown und verfolgten dort in einem Pub die nächste Schweizer Medaille.

Der Dienstag präsentierte sich erstmals als sonniger und fast wolkenloser Tag. So nutzen wir den Tag auch noch, um dem Vancouver Lookout einen Besuch abzustatten. Von diesem Hochhaus aus genoss man einen tollen Rundumblick über die Millionenstadt. Nach dem Nachtessen in der Spaghetti Factory statten wir dem Lookout einen zweiten Besuch ab, um auch noch Nachtaufnahmen der Stadt zu machen.

Am Abend zeigte sich Vancouver aus dem Häuschen. Nach der zweiten Gold-Medaille und dem Hockey-Sieg waren die Strassen überfüllt mit Fans. Diese feierten und sangen die Nationalhymne während die durch die Gassen zogen.

Schreibe einen Kommentar